14. Dezember

im Adventskalender

"Sie kopieren den König prächtig!"

König Ludwig I. und der Komiker

König Ludwig I. von Bayern liebte das Theater. Immer wenn er sich in München aufhielt, besuchte er mehr als eine Vorstellung im Hoftheater. Die bekannte Schauspielerin Cramer durfte zu Ehren ihres fünfzigstes Bühnenjubiläums, auf Geheiß des Königs eine Benefizvorstellung abhalten. Im Anschluss an das Schauspiel richteten ihre Kollegen  im Gasthaus "zum grünen Baum" an der Isar ein Fest für sie aus.

König Ludwig I. erfuhr davon und stattete der Gesellschaft noch nachts um 23.00 Uhr einen Besuch ab.

Als der König die Wirtsstube betrat, saß die Schauspielerin mit dem Rücken zum Eingang, weshalb sie nicht sah welch hoher Besuch da hereinkam. Ludwig I. ging zur Cramer hinüber und hielt ihr von hinten beide Augen zu.  Dann fragte er mit einem Lächeln:

"Wer ist das?"

Darauf antwortete die Schauspielerin:

"Ach, das sind sie wieder Lang. Sie kopieren den König Ludwig prächtig!"

Da nahm der König seine Hände vom Gesicht der Schauspielerin und sagte zu Lang, der nur wenige Meter entfernt saß:

"So Herr Lang! Sie kopieren mich? Das möchte ich auch einmal hören; vorwärts, Lang, kopieren sie mich!"

Lang bat den König mehrfach ihn nicht kopieren zu müssen. Hatte doch jeder schon einmal vom Zorn Ludwigs I. gehört.

 

Der König ließ nicht locker und bestand auf die Vorführung. Schließlich rief Ludwig I.:

"Ich befehle es Ihnen!"

Komiker Lang kam nicht aus. Also stand er auf, verbeugte sich tief vor Seiner Majestät, setzte sich auf einen Stuhl und sagte mit der Stimme des Königs:

"Kabinettsrat Riedl soll heraufkommen!

"Bravo!" applaudierte der König "Bravo! Er kopiert mich vortrefflich!

"Euer Majestät wünschen!" sagte der Komiker nun mit näselnder Stimme.

"Bravo. Er kopiert meinen Riedl ebenso gut. Er ist ein guter Menschendarsteller!"

Da kam der Komiker in Fahrt und rief, nun wieder in der Rolle des Königs:

"Riedl, schicken Sie morgen aus meiner Kabinettskasse zweihundert Gulden dem Komiker Lang, weil er mich so gut kopiert!"

"Spitzbub!" entgegnete der König "... doch dieses Mal sollen Sie für Ihre Gastrolle "im grünen Baum" das Honorar erhalten von Ihrem wohlgeneigten König!"